Das soziale Wohnprojekt

Die Planung befindet sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Das mit der Planung beauftragte Architekturbüro Bodo Marciniak hat in Abstimmung mit den ebenfalls bereits beauftragten Fachplanern (Landschaftsplanung, Erschließung, Artenschutz, Mobilität, Bodenwert, Statik, usw.) die Planung weit vorangetrieben. Nach erfolgreicher Umsetzung können dann Familien, Alleinstehende, Studierende, gehandicapte, alte und geflüchtete Menschen in einer grünen Siedlung in 16 Häusern (dreigeschossig) und in 109 unterschiedlich großen Wohnungen leben. Alle Wohnungen werden zu 100% im Rahmen des öffentlich geförderten Wohnungsbaus errichtet, d.h. die Wohnungen werden später ausschließlich an Wohnscheinberechtigte vermietet. Im Zentrum der Anlage wird ein Gemeinschaftshaus geplant, welches Raum für Begegnung schafft.

Erstes Treffen aller Arbeitsgruppen am 17.2.2018

Nach dem Grundsatz „gemeinsam, genossenschaftlich und nachhaltig“ wird das Projekt zusammen mit NachbarInnen, Genossinnen und Genossen geplant und umgesetzt. Neben den beauftragten Projektentwicklungsbüros und dem Vorstand, Aufsichtsrat und Beirat der Genossenschaft engagieren sich die Mitglieder der Mietergenossenschaft in verschiedenen Arbeitsgruppen, wie „Bauen und Gestalten“, „Energie und Nachhaltigkeit“, „Mobilitätskonzept“, „Gemeinschaftsgrün“, „Finanzierung“ und „Öffentlichkeitsarbeit“.

Ein Teil unseres Finanzierungskonzepts bzw. der Darstellung von Eigenkapital wird auch die Eigenleistung beim Bauen sein. Dazu wollen wir einen kleinen Bautrupp aus NachbarInnen und künftigen BewohnerInnen für die einfacheren Gewerke zusammenstellen. Auch die Gemeinschaftsgärten werden von den BewohnerInnen gemeinsam geplant, angelegt und genutzt.

Für uns gehört sozialer Wohnungsbau und Nachhaltigkeit zusammen. Deshalb ist uns die ökologische Holzbauweise der Häuser und ein effizientes nachhaltiges Energiekonzept besonders wichtig. Die Siedlung wird autoarm geplant, Dach- und Fassadengrün sowie die Gemeinschaftsgärten sollen dafür sorgen, dass die zukünftigen BewohnerInnen sich gemeinsam wohlfühlen.

KSW Visualisierung 2